Dr. med. Theodoros Theodoridis

Facharzt für Orthopädie
Spezielle Orthopädische Chirurgie
Sportmedizin - Chirotherapie

Bei uns sind Sie in sicheren Händen
Bei uns sind Sie in sicheren Händen

Notwendige Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Virus (COVID-19) -Pandemie

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

die Welt befindet sich zurzeit in einer Ausnahmesituation. Unser Anliegen ist, Ihre medizinische Versorgung weiterhin in vollem Umfang sicherzustellen. Um das gewährleisten zu können, haben wir zu unser aller Schutz folgende Maßnahmen getroffen:

  1. Exakte Terminvergabe, kein Aufenthalt im Wartebereich
  2. Nach Betreten der Praxis erhalten alle Patienten Einmal-Schutzmaterialien
  3. Anschließend nehmen alle Patienten sofort im Behandlungszimmer Platz
  4. Patienten werden gebeten pünktlich zum Termin zu erscheinen, bitte kommen Sie auch nicht zu früh
  5. Wenn möglich warten Begleitpersonen bitte außerhalb der Praxis

Vielen Dank
Ihr Praxisteam

Dr. med. Theodoros Theodoridis


Herzlich willkommen

Dr. med. Theodoros Theodoridis

Liebe Patientin, lieber Patient,

es freut mich sehr, dass Sie sich Zeit nehmen, sich auf meiner Homepage über das breit gefächerte Leistungsspektrum meiner orthopädischen Privatpraxis zu informieren.

Behandlungsmethoden

  • Mikrochirurgie der Wirbelsäule
  • Minimal invasive Therapie
  • Endoskopische Chirurgie
  • Injektionstherapie
  • Orthopädie
  • Sportmedizin
  • Chirotherapie
  • Akupunktur

Behandlungsschwerpunkte

Ich freue mich, Ihnen nachfolgend die Behandlungsschwerpunkte aufzulisten, auf die sich mein Team und ich spezialisiert haben. Für Rückfragen sind wir natürlich gerne persönlich oder telefonisch für Sie da.

  • Orthopädie
  • Sportmedizin
  • Akupunktur

Falls Sie Fragen haben oder Informationen benötigen zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Termine nach telefonischer Vereinbarung
+49 (0)234 / 33 89 878

Wir freuen uns über Ihren Anruf oder Ihren Besuch!

Ihr Dr. Theodoridis

FOCUS TOP-MEDIZINER 2019 RückenschmerzFOCUS TOP-MEDIZINER 2019 Schmerztherapie

ausgezeichnet
seit 2010

Dr. med. Theodoros Theodoridis wird vom FOCUS MAGAZIN regelmäßig und jährlich als TOP Mediziner empfohlen und ausgezeichnet

Dr. med. Theodoros Theodoridis wird vom FOCUS MAGAZIN regelmäßig und jährlich als TOP Mediziner empfohlen und ausgezeichnet

Dr. med. Theodoros Theodoridis wurde erneut als Spezialist auf seinem Fachgebiet in der diesjährigen FOCUS-Ärzteliste aufgeführt. Neben der ambulanten orthopädischen privatärztlichen Tätigkeit führt er als leitender Arzt die Abteilung für minimalinvasive und operative Wirbelsäulentherapie in der Viktoria Klinik Bochum.

Weiteres Leistungsspektrum

Die Erhaltung und Wiederherstellung Ihrer Gesundheit liegt uns besonders am Herzen. Im Krankheitsfall beraten und behandeln wir Sie umfassend und individuell. Welche speziellen Leistungen wir in unserer Praxis erbringen, habe ich hier stichwortartig für Sie aufgelistet. Bei Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Operationen

Wir führen folgende Operationen durch:

  • Bandscheibenoperationen
  • Mikroskopische Bandscheiben OP
  • Endoskopische Bandscheiben OP
  • Bandscheibenersatztherapie
  • Eigengewebs-Transplantation
  • Prothetik
  • Mikroskopische Nervendekompression
  • Minimal invasive Fusion

Mikrochirurgie der Wirbelsäule

Die mikrochirurgische Operation erfolgt mit Hilfe eines Mikroskops. Dadurch ist eine optimale Ausleuchtung in der Tiefe mit idealerweise einer ca. 2-4 fachen Vergrößerung möglich.

Das Mikroskop kommt zum Einsatz, wenn eine größere Übersicht notwendig ist bzw. mehr Strukturen freigelegt werden müssen und das Endoskop durch den kleinen Arbeitskanal nicht ausreichend ist.

Minimal invasive Therapie

Die CT-gesteuerte epidurale/periradikuläre Therapie und die Facettentherapiesind seit mehreren Jahren eingeführte Behandlungsverfahren. Zielgruppe sind Patienten, bei denen degenerative Veränderungen (Verschleißerscheinungen) der Wirbelsäule vorliegen bzw. ein Bandscheibenvorfall diagnostiziert wurde.

Unter computertomographischer Kontrolle wird eine dünne Nadel an das Wirbelgelenk (bei der Facettentherapie) bzw. in den Wirbelkanal (bei der epiduralen Therapie) vorgeschoben und das entsprechende Medikament injiziert. So kann eine hohe örtliche Wirkdosis an der Nervenwurzel bzw. der Gelenkkapsel erreicht werden.

Endoskopische Chirurgie

Bei der Endoskopischen Chirurgie bedarf es eines Krankenhausaufenthaltes von nur einigen Stunden, noch am selben Tag des Eingriffes erfolgt die Entlassung. Die postoperatorischen Beschwerden sind geringer als bei üblichen chirurgischen Eingriffen. Die Arbeit, sowie die sozialen und gewöhnlichen Aktivitäten müssen nicht grundlegend eingeschränkt werden, um die Wirksamkeit des Eingriffes zu erhalten.

Injektionstherapie

  • An der Brustwirbelsäule
  • An der Halswirbelsäule
  • An der Lendenwirbelsäule

Chirotherapie

Die Chirotherapie ist eine uralte Behandlungsmethode. Bereits vor den alten Griechen hatten die Inder erkannt, daß man mit Handgriffen wirbelsäulenbedingte Krankheiten behandeln kann.

Schon Hippokrates sagte: „Die Wirbelsäule trägt Ursache und Wirkung in Eins“, und beschrieb, daß man Wirbel zurechtrücken müsse. Seit dem Mittelalter gibt es Aufzeichnungen über manuelle Behandlung der Wirbelsäule.

Hinweise zum Corona-VirusHinweise zum Corona-Virus

Sehr geehrte Patienten,

in Anbetracht einer möglicherweise bevorstehenden Corona-Virus Epidemie in Deutschland, bitten wir alle Patienten mit einer Erkältung oder so genanntem "Grippalen Infekt" zu Hause zu bleiben und unsere Praxis NICHT aufzusuchen, um das Risiko einer möglichen Ansteckung von anderen Patienten und uns zu minimieren.

Das gilt auch für schon bestehende Termine, bitte sagen Sie diese telefonisch ab.

So lässt sich die Ausbreitung einer üblichen grippalen Infektion leichter verhindern und zudem die Diagnose und Erkennung der tatsächlich gefährlichen Corona-Virus-Infektion erleichtern.

Haben Sie den Verdacht, sich mit dem Corona-Virus infiziert oder einen besonders starken "Grippalen Infekt" zu haben, wenden Sie sich telefonisch an Ihren Hausarzt oder an das Gesundheitsamt unter 0234 910-5555.

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit und Ihr Verständnis.

Ihr

Dr. med. Theodoridis und das Praxisteam

Hinweise des Gesundheitsamtes der Stadt Bochum

Die Hotline der Stadt Bochum zum Thema "neuartiges Coronavirus" erreichen Sie unter der Telefonnummer 0234 910-5555. Diese ist sieben Tage in der Woche von 8 bis 16 Uhr geschaltet.

Quelle und weiterführende Informationen: https://www.bochum.de/Gesundheitsamt/Neues-Coronavirus

Tipps zum Schutz vor einer Corona-Infektion

Im folgenden finden Sie Tipps, wie man sich gegen eine Corona-Infektion schützt.

  • Grundregel 1: Gründliches Händewaschen
  • Grundregel 2: Abstandhalten
  • Desinfektionsmittel sind eine gute Unterstützung beim Händewaschen; sie sind in Apotheken erhältlich.

Das Robert Koch-Institut schreibt dazu:

"Zur chemischen Desinfektion sind Mittel mit nachgewiesener Wirksamkeit, mit dem Wirkungsbereich 'begrenzt viruzid' (wirksam gegen behüllte Viren), 'begrenzt viruzid PLUS' oder 'viruzid' anzuwenden."

Mindestens 1,5 Meter sollte der Abstand zu Erkrankten betragen. Darauf sollten selbstverständlich auch die Infizierten achten. Händeschütteln sollte im Krankheitsfall vermieden werden.

Außerdem sollte die sogenannte Husten- und Nies-Etikette eingehalten werden:

  • Beim Husten oder Niesen mindestens einen Meter Abstand von anderen Menschen halten und sich wegdrehen.
  • Am besten ein Einwegtaschentuch benutzen - nur einmal verwenden und anschließend in einem Mülleimer mit Deckel entsorgen. Wird ein Stofftaschentuch benutzt, sollte dies anschließend bei 60°C gewaschen werden.
  • Nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten gründlich die Hände waschen.
  • Ist kein Taschentuch griffbereit, kann in die Armbeuge geniest werden.

Generell werden die Maßnahmen empfohlen, die grundsätzlich bei ansteckenden Krankheiten ratsam sind. So sollten akut Erkrankte möglichst zu Hause bleiben, um sich auszukurieren, damit das Virus nicht weiterverbreitet wird.

Quelle und weiterführende Informationen: https://www.tagesschau.de/inland/coronavirus-fragen-und-antworten-101.html
Robert Koch-Institut: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html