Bandscheibe

Nicht selbstverständlich: Die richtige Diagnose

Nur bei wenigen Patienten verläuft die Krankengeschichte glatt.

Wenn die Bandscheibe nervt
» Wenn die Bandscheibe nervt
Quelle: "Gesund in Bochum 2009"
Das beginnt schon mit der nicht einfachen Diagnose des Leidens. Bandscheibenschäden können zu einer Vielzahl unterschiedlicher Rückenschmerzen führen. Quetscht eine Bandscheibe – wie bei Anja S. – einen Nerv, entsteht der Schmerz oft an einer ganz anderen Stelle, etwa den Fingern. Ursache für das Problem können auch winzige Risse in den Knorpelscheiden sein. …
» Alles lesen

Bandscheiben unter Druck

Die Stoßdämpfer in der Wirbelsäule verursachen oft Schmerzen. Doch Betroffenen kann geholfen werden.

Anja S. Rückenleiden begann in den Händen. Der Schmerz kam plötzlich. Die Pfungstädterin spielte gerade mit ihren Kindern auf dem Boden. „Ich machte irgendeine simple Bewegung, auf einmal tat der Finger weh.“ Innerhalb weniger Tage verschlimmerte sich das Leiden und zog hoch bis in das Genick – Schwindelattacken kamen dazu. Die ersten Erklärungsversuche der Ärzte lauteten „Verdacht auf multiple Sklerose“ und „psychosomatische Symptome“. …
» Alles lesen

Bei Lähmungen wird operiert

Anders sieht es bei Notfällen aus.

Drückt bei einem Rückengeplagten die Bandscheibe so stark auf einen Nerv, dass dies zu Lähmungen in den Gliedern führt, der Patient Füße oder Hände nicht mehr richtig bewegen kann, womöglich Störungen im Mastdarm oder in der Blase auftreten, ist eine Operation nötig – und zwar sofort. Dabei entfernen Chirurgen das Bandscheibengewebe, das auf den betroffenen Nerv drückt. …
» Alles lesen